Erste Schritte

„Mama ich möchte ein Auslandsjahr machen“- damit begann im Herbst 2016 eine spannende Zeit für uns.
Bis dahin hatten wir uns noch nie mit diesem Thema auseinander gesetzt. Der große Sohn kam nicht auf diese Idee und da auch aus der Familie und dem Bekanntenkreis noch niemand dieses Abenteuer gewagt hatte, waren wir doch etwas überrascht.
Auf die Idee brachte ihn seine Freundin. Da waren wir noch ganz entspannt und schauten erstmal im Netz nach Möglichkeiten und Informationen. Fazit - es gibt extra Messen dafür, bei der großen Auswahl doch auch notwendig.
Also machten wir uns zusammen mit der Freundin am 3.12.16 auf den Weg nach Frankfurt zur JuBi
Die Länderauswahl war mit - Neuseeland, Australien und Kanada- (natürlich nur die Teuersten) schon eingeschränkt worden.
Es gab jede Menge verschiedene Anbieter, die alle nur das Beste versprachen. 
Trotzdem war ich von einigen positiv überrascht, auch negative Erfahrungen in Bezug auf Gastfamilie und Schule zu hören. 
Nach dem Tag gingen wir mit vielen Infokatalogen und nur noch 2 Ländern- Neuseeland und Kanada- nach Hause.
Wir waren ziemlich erschlagen von den ganzen Möglichkeiten und ich überrascht, wo man überall ein Auslandsjahr machen kann. 


Mal schauen was draus wird. Die Euphorie nach solchen Veranstaltungen ist immer sehr hoch. also erstmal sacken lassen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Probepacken für den Rückflug

Happy 18th Birthday

Nur noch 4 Monate